WaterFuse - Öffentliche Gebäude

waterfuse-offentligmiljo-1-1-1-cropped

WaterFuse – Öffentliche Gebäude schützt gegen Vandalismus

WaterFuse – Öffentliche Gebäude wurde dafür entwickelt, auf einfache Weise die Folgen von Zerstörungen zu verringern, die Wasserschäden nach sich ziehen.

Das Produkt hat zwei Hauptfunktionen:

  • Wenn ein Präsenzmelder erfasst, dass sich jemand in den Räumlichkeiten befindet, werden Wasser und Licht eingeschaltet.
  • Wenn keine Präsenz verzeichnet werden kann, werden nach einer einstellbaren Verzögerung das Wasser gesperrt und das Licht ausgeschaltet.

Vandalismus

Jahr für Jahr werden zahlreiche Toiletten und Umkleiden in Schulen und in anderen öffentlichen Gebäuden durch Vandalismus beschädigt. Die Wasserschäden haben oftmals einen großen Umfang, und die Behebung ist sehr teuer. Außerdem kann es mitunter Monate lang dauern, bis die Räumlichkeiten erneut verwendbar sind. Diejenigen, die die Zerstörungen verübt haben, begreifen häufig nicht, welche Kosten anfallen können. Wird ein Täter ermittelt, ist dieser häufig mit Schadenersatzforderungen konfrontiert, die seine gesamte wirtschaftliche Zukunft gefährden.

Beispiele für Vandalismus mit Wasserschäden als Folge:

  • Ablegen von Handtüchern in Waschbecken und Aufdrehen des Wasserhahnes.
  • Zerstören von Toilettenbecken.

Eine größere Leckage kann zum Ausfließen von mehreren Kubikmetern Wasser pro Stunde führen.

Wasserversorgung nur bei Präsenz

Das Produkt basiert auf dem Prinzip, dass es Wasser nur gibt, wenn jemand anwesend ist. Das Wasser wird automatisch abgestellt, sobald sich niemand mehr in den Räumlichkeiten befindet. Damit bleiben im Falle von Vandalismus die Schäden von wesentlich kleinerem Umfang und lassen sich einfacher beheben.

Derselbe Präsenzmelder, der zur Freigabe und zum Sperren der Wasserversorgung eingesetzt wird, dient auch zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung. Damit ist bei eingeschaltetem Licht stets auch Wasser vorhanden; dieses wird mit dem Erlöschen der Beleuchtung gesperrt. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass das Licht nicht unnötig eingeschaltet ist, was Energie spart. Auch Wasserhähne, die zu schließen vergessen wurden, was zwar keine Wasserschäden, sondern lediglich erhöhten Wasserverbrauch mit sich führt, richten kein größeres Unheil mehr an.

Am Präsenzmelder wird eingestellt, wann nach seiner Deaktivierung Wasser und Licht abgeschaltet werden. Das Steuergerät kann bis zu drei motorbetriebene Kugelventile betreiben; es nutzt das Steuersignal des Präsenzmelders zur Aktivierung. Das Steuergerät verwendet eine Spannung von 230 V; die Ventilmotoren wie auch – über das Steuergerät – die Kugelventile werden mit 12 V Gleichspannung betrieben. Sie sind mit Sensoren ausgestattet, die melden, ob sie geöffnet oder geschlossen sind, und sie lassen sich auch von Hand bedienen. Die Kugelventile ziehen nur Strom, wenn sie bewegt werden. Das Produkt wird mit zwei motorbetriebenen Ventilen geliefert. Ein drittes Ventil muss gegebenenfalls separat bestellt werden.

Här finns produktfolder med mer info!

Återförsäljare WaterFuse för privatpersoner

Här finns vattenskadestatistik från Vattenskadecentrum

Bezeichnung Artikel nr RSK-nr
Öffentliche Gebäude VFB500-DN15 561 98 88
Öffentliche Gebäude VFB500-DN20 561 98 89

Empfohlener Präsenzmelder, 2230171, Eljo Trend E131505. (Es können auch andere Präsenzmelder verwendet werden, sofern sie Leuchtstoffröhren und reaktive Last steuern können.)